SIWA: 6,9 Mio. EUR für Steglitz-Südende

Nach dem OK des Hauptausschusses können die neuen SIWA-Mittel fließen. Das Sondervermögen Infrastruktur in die Wachsende Stadt wird immer nach Jahresende mit Geldern bestückt, die durch zusätzliche Steuereinnahmen  reingekommen sind. Beim ersten Paket SIWA I waren das 496 Mio. EUR. Danach flossen 195 Mio. EUR in den Topf. Dieses Jahr kommen schließlich nochmal 870 Mio. EUR oben drauf. Das ist Geld, das auch im Kiez ankommt. In Südende und näherer Umgebung sind es 6.882.000 EUR, die so zusätzlich investiert werden. Der größte Brocken ist die Fichtenwaldschule mit 5 Mio. EUR. Damit ist aber nicht Schluss. 

In den nächsten Jahre wird hier mehr Geld reingesteckt werden, um die Schule ingesamt auf Vordermann zu bringen, auch wenn das Überzeugungsarbeit beim Bezirk erfordert hat. Saniert wird von dem Geld auch der Tuttlinger Weg und das Haus der Jugend „Albert Schweitzer“. Die Sachsenwald-Grundschule bekommt sanierte mobile Unterrichtsräume. Weitere Sanierungsmaßnahmen in ganz Berlin können Sie auf dieser Karte einsehen (https://www.berlin.de/sen/finanzen/haushalt/siwa/siwa-karte/siwa-karte-485460.php)

ObjektArt der ArbeitSIWAStandMittel
Tuttlinger WegNeu befestigt SIWA IIn Umsetzung420,000
Haus der Jugend Albert Schweitzer Umbau und SanierungSIWA IIn Umsetzung812,000
Sachsenwald-GrundschuleSanierung mobiler Unterrichtsräume (MUR)SIWA IIIn Umsetzung650,000
Fichtenberg-OberschuleErster Bauabschnitt (Rückbau und Neubau des Daches über dem Ostflüge) und Planungsleistungen bis zu den VorplanungsunterlagenSIWA IIn Umsetzung5,000,000